Reifen Formular

Wechsel Winterreifen und Einlagerung

Der Reifenwechsel sollte zwei Mal im Jahr erfolgen, denn nur ein auf die Wetterverhältnisse angepasstes Reifenprofil gewährleistet eine optimale Straßenhaftung. Reifenwechsel ist ist Vertrauenssache. Ein Radwechsel in unserer Meisterwerkstatt bietet Ihnen große Sicherheit:

  • Fachkundige Festlegung der Reifenpositionen,
  • Einwandfreie Befestigung Ihrer Reifen durch geschultes Personal
  • Überprüfung und Optimierung des Reifendrucks
  • Messung der Profiltiefe,
  • Wir empfehlen darüber hinaus ein regelmäßiges Auswuchten der Räder um ein "flatterndes" Lenkrad und übermäßigen Verschleiß zu vermeiden.
  • Sichtprüfung der Bremsanlage
  • Reifeneinlagerung in unserem professionellen Räderregal für optimale Lagerung.
  • Das Wuchten der Räder im Rahmen eines Reifenwechsels vermeidet unnötige Vibrationen und verhindert so einen vorzeitigen Verschleiß vieler Bauteile wie etwa Fahrwerkslager und Stoßdämpfer

Beratung zum Räderwechsel

Beraten werden Sie von unserem Team im Kundendienst von 7:30 bis 16:30 Uhr. Sie erreichen uns unter 02324 9779909 und via Email: info@podlech.de.

Preise - seit 2004 unverändert niedrig

  • Räderwechsel durch erfahrenes und geschultes Fachpersonal: 19,90 €
  • Rädereinlagerung im überwachten Reifenregal nach ISO 9001:2008 Standard: 29,90 €
  • Professionelle Reiningung per Hand, pro Satz: 10,00 €
  • Wuchten pro Rad auf geeichtem Spezialwerkzeug: 8,90 €
  • Reifenwechsel auf modernen Maschinen durch Fachpersonal: 14,90 € ( bis 17 Zoll )
  • Frühjahrs- und Wintercheck: 15 €

Aktionspreise

  • SparDepot Kunden erhalten 25% Rabatt auf den Räderwechsel und auf die Einlagerung.
  • Zweitwagen von Freunden und der Familie lagern grundsätzlich gratis bei Einlagerung des ersten Satzes.
  • Beim Kauf eines neuen Satzes Räder ist die erste Einlagerung gratis.

Wieder 4 Termine zu Aktions-Samstagen

  • Samstag, 21.10.2017
  • Samstag, 28.10.2017
  • Samstag, 11.11.2017
  • Samstag, 18.11.2017

Wann und warum sollten die Räder ausgewuchtet werden?

Wir empfehlen die Räder regelmäßig, am besten bei jedem Reifenwechsel, auswuchten zu lassen. Bereis eine Unwucht von 10 g wirkt sich bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h aufgrund der Fliehkraft wie 2,5 Kilogramm aus.Besonders bei einem Tempo von 80 - 120 km/h "flattert" bei einer solchen Unwucht das Lenkrad. Die Steuerung des Autos wird erschwert, was zu unkontrollierten Lenkbewegungen führen und daher sehr gefährlich werden kann.Hinzu kommt eine ungleichmäßige Abnutzung der Reifen und damit ein verfrühter Verschleiß. Auch Teile der Fahrwerks- und Lenkungskomponenten sind durch die erhöhte Vibration in Mitleidenschaft gezogen und verschleißen schneller.  

Wann sollte ein Radwechsel durchgeführt werden?

Die Räder sollten zwei Mal im Jahr, im Frühling und im Herbst, gewechselt werden. Mit der O bis O-Regel kann man sich die richtigen Zeitpunkte leicht merken: An Ostern können Sie die Winterreifen verstauen, ab Oktober sollten die Sommerreifen wieder den M+S-Reifen weichen.Besonders mit dem Tausch der Sommer- gegen die Winterpneus sollten Sie nicht zu lange warten - der erste Schnee kommt oft plötzlich und ungelegen. Zudem besteht seit 2010 Winterreifenpflicht, das heißt der Gesetzgeber schreibt M+S-Reifen (für "Matsch und Schnee") bei Schnee, Schneematsch und Glätte vor. 

Reifen Formular
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.